M.Tanner AG:

[PET]

[Trafo]

Der Schweizer Getränkehersteller Möhl rüstet seine PET Abfülllinie mit dem Tanner Klemmförderer auf

Die Mosterei Möhl verstärkt ihre Produktequalität mit dem Einbau des Tanner Klemmförderers. Neu werden die PET Preforms (PET Rohlinge) vor der Streckblasmaschine in einer Phase überkopf gefördert und mit ionisierter Luft ausgeblasen. Durch diese Massnahme erhöht sich die Produktesicherheit merklich. Die Mosterei Möhl entschied sich mit dem Einbau der neuen Tanner Technologie für eine äusserst effiziente Preformreinigung und setzt ein klares Zeichen im Bereich der Qualitätsentwicklung.

 

Mosterei Möhl - Getränkehersteller seit über 100 Jahren

Die Tradition des Obstverwertens der Mosterei Möhl, mit Sitz im Schweizerischen Arbon am Bodensee, reicht über vier Generationen zurück. 1895 eröffnete Hans Georg Möhl den Gasthof Rössli mit dem ersten Saft-Keller. Von diesem Zeitpunkt an begann die Familie Möhl, vergorenen Apfelsaft auch an andere Restaurants zu verkaufen. Über die Jahre vergrösserte sich die Mosterei kontinuierlich und erweiterte ihr Apfelwein- und Apfelsaft Portfolio. Heute werden jährlich, je nach Grösse der Ernte, zwischen 13‘000 und 26‘000 Tonnen Mostobst bei Möhl gepresst. Die Mosterei produziert im Abfüllbetrieb in Arbon dreizehn verschiedene Apfelweine und Apfelsäfte. Das Produkte-Sortiment enthält u.a. das in der Schweiz sehr beliebte SHORLEY.

 

Zwei Produktionslinien

Die Mosterei Möhl verfügt, neben dem eigenen Saft- und Brennereimuseum und einem Abholmarkt, über zwei Produktionslinien für die Abfüllung von PET- sowie Glasflaschen. Die Abfülllinie für PET-Flaschen arbeitet mit einer Leistung von 20‘000 0,5 Liter PET-Flaschen pro Stunde, beziehungsweise 10‘000 1,5 Liter PET-Flaschen pro Stunde in einem Einschichtbetrieb. Zwei Operator betreiben die PET-Linie.

 

Traditionelle Linie für die Abfüllung von PET-Flaschen

Seit dem Jahr 2008 verfügt die Mosterei Möhl über eine Abfülllinie für PET-Flaschen. Bei der Abfülllinie handelt es sich um eine traditionelle PET-Linie mit Streckblasmaschine gefolgt von Flaschen-Lufttransport, Füller und Verschliesser. Mit der Integration des OHT Klemmförderers und der damit verbundenen effizienten Reinigung der Preforms stellt die Mosterei Möhl sicher, dass mögliche Partikel bereits vor der Blasmaschine entfernt werden. Lukas Möhl, Leiter Technik und Unterhalt Mosterei Möhl AG: „Wir haben für unsere PET-Linie einen effizienten Preformrinser gesucht. Mit dem Tanner Klemmförderer haben wir das perfekte Konzept und Produkt für unsere Linie gefunden. Wir sind sehr zufrieden mit der Produktions- und Reinigungseffizienz der Anlage.“

 

Überkopf Luftrinser vor der Streckblasmaschine

Für die Abfüllung der 0,5 Liter sowie 1,5 Liter PET-Flaschen werden die PET Preforms mit der neuen Tanner Technologie gereinigt und direkt der Streckblasmaschine zugeführt. Durch die Überkopfführung ist die Reinigungseffizienz der Preforms weltweit einzigartig. Während der Überkopfphase werden die Preforms mit ionisierter Luft ausgeblasen und gleichzeitig allfällige Fremdpartikel oder Staub abgesaugt.

 

Kompatibel mit Tanner Preformzuführung der Vorgängergeneration

Bei der Integration des OHT Klemmförderers in die bestehende Tanner Preformzuführung wurden das Siloband, der Hochförderer, diverse Förderbänder sowie der Rollensortierer weiter verwendet. Marco Tanner, CEO M. Tanner AG: „Der OHT Klemmförderer ist kompatibel mit der Tanner Vorgängergeneration. Dies ermöglicht uns bestehende Tanner Zuführanlagen problemlos mit der neuen Technologie zu erweitern.“ Die Kompatibilität mit der Vorgängergeneration ermöglicht, dass der Rollensortierer und der OHT Klemmförderer mit der gleichen Steuerung bedient werden. Der Umbau der Anlage vor Ort wurde durch den Tanner Service durchgeführt.

 

Optionen Kamera Inspektion und UVC-Bestrahlung

Neben der Preform Innenreinigung kann der Klemmförderer auch mit einer Kamera Inspektion sowie einer UVC-Bestrahlungseinheit ausgerüstet werden.  Mit der integrierten Kamera-Inspektion können die Preforms auf Ihre Qualität geprüft werden. Die Prüfung erfolgt auf Deformationen an deren Mündung, Neckringbrüche oder Ovalität. Durch den automatischen Auswurf werden die ungenügenden Preforms ohne Produktionsstopp ausgeworfen. Die UVC-Bestrahlungseinheit am Ausgang des Klemmförderers kann für die Keimtötung an Gewinde und Mündung des Preforms eingesetzt werden. Der Tanner Klemmförderer, die bodennahe All-in-one-Lösung!

 

Kontakt

Marco Tanner, CEO
Email: tanner.marco(at)mtannerag.ch
Telefon: +41 52 355 21 55